Instagram - Live von Natalie Pfau-Weller mit Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung

Der digitale Wandel ist in vollem Gange, die technologischen Entwicklungen sind rasant und die Umwälzungen tiefgreifend. Investitionen in Schlüsseltechnologien – wie Künstliche Intelligenz, Quantentechnologie und digitale Infrastruktur sind ein Muss. Wie notwendig Digitalisierung ist, hat die Corona-Pandemie schonungslos offengelegt. Die CDU-Landtagskandidatin Dr. Natalie Pfau-Weller tauschte sich am vergangenen Donnerstag mit Dorothee Bär in einem Instagram-Live über Digitalisierung in Kommunen, Schulen und Industrie aus.

Laut der Staatsministerin für Digitalisierung gehe es darum, die sich im digitalen Wandel bietenden Chancen nicht zu verpassen, die technischen Voraussetzungen dafür zu schaffen und für Akzeptanz in der Bevölkerung zu sorgen – damit wir von einer erfolgreichen Industrie-Nation auch zu einer erfolgreichen Digital-Nation werden können.

Digitale Kompetenzen gelte es bereits in Kitas und Schulen zu vermitteln, dabei sollten Investitionen in digitale Bildungsinfrastrukturen, pädagogische Konzepte sowie die gezielte Qualifizierung von Lehrkräften Hand in Hand gehen. Die digitale Souveränität Europas sei ein weiteres Ziel, um wettbewerbsfähig zu bleiben und unabhängiger von den USA und China zu werden. Auch die Landtagskandidatin plädierte dafür, gemeinsam mutiger in der Digitalisierung werden, um Zukunft aktiv zu gestalten.

« „Wir werden auch in Zukunft in kluge Köpfe investieren“ Spahn: „Testen, Impfen, Vorsicht – darauf kommt es jetzt an“ »